FREUNDE FRANKFURTS

Aktuelles: Restaurierung beginnt!

Geschafft! JA, die Freunde Frankfurts haben es geschafft. Der Gerechtigkeitsbrunnen auf dem Römerberg, dessen schönes, aber ramponiertes Gitter schon lange ein Schandfleck war, nun zusammen mit der Figur Justitia Anfang Mai zu einem Restaurator kam. Ermöglicht wurde die von uns initiierte und finanzierte Rettungsaktion durch die kleinen und größeren Spenden unserer Mitglieder und durch sparsames Wirtschaften des Vereins.

Abtranspost der Justitia
Abtranspost der Justitia

Wenn Justitia und das Gitter um den Brunnen im Frühherbst wieder aufgestellt werden, liegt vor uns erneut eine große Aufgabe, für die wir alle Frankfurter Bürger um Unterstützung bitten. Es wird dann darum gehen, den Gerechtigkeitsbrunnen zu schützen. Die Schäden, die jetzt behoben werden, sind nicht nur etwa das Ergebnis eines natürlichen Alterungsprozesses, sondern auch eines rücksichtslosen Umgangs mit ihm, unter Missachtung des Denkmalschutzes, unter dem nicht nur der Brunnen, sondern der gesamte Römerberg steht.

Auf die von der Stadtverwaltung in guter Absicht vor einigen Jahren auf dem Römerberg aufgestellten „mobilen Bänken“ sind viele Schäden am Gitter durch das Anstoßen oder sogar dagegen Knallen entstanden. Die Bänke sollten mit genügend großem Abstand zum Brunnen stehen, damit der Blick frei für Passanten und Touristen auf die Schönheit des Brunnens und seine Details ist.

Und so bitten wir Sie, uns bei unserem Anliegen, den Gerechtigkeitsbrunnen zu schützen und den Römerberg wieder zu dem zu machen, was er einst war – unser Gud Stubb.

Bitte unterstützen Sie uns durch Ihre Mitgliedschaft, denn je mehr wir sind um so stärker werden wir gehört. Aber auch Spenden mit dem Stichwort „Justitia oder andere Projekte“ sind eine willkommene Hilfe, denn es gibt noch viel zu tun.

Aktualisierung: 11.05.2017