FREUNDE FRANKFURTS

Aufgaben und Ziele

Unsere Aufgaben und Ziele sind durch die Satzung definiert:

  • Förderung der Kenntnis Frankfurter Geschichte, Kunst und Kultur sowie der Frankfurter Mundart durch Vorträge, Ausstellungen und Führungen
  • Beobachtung und öffentliche Stellungnahme zu den Veränderungen im Frankfurter Stadtbild
  • Einsatz für den Erhalt bedeutsamer Baudenkmäler sowie von historisch und kulturhistorisch wichtigen Objekten und Dokumenten, Unterstützung der Denkmalpflege
  • Austausch und Zusammenarbeit mit anderen Frankfurter Kulturvereinen

Unsere Satzung liegt als → pdf-Datei zum download bereit!

Unser Vorstand
Schenk, von Lepel, Albrecht, Deppert-Lippitz, Giessen, Krueger

Vorstand

1. Vorsitzender Frank Albrecht

Stellvertretender Vorsitzender Oskar Matthias Frhr. von Lepel

Geschäftsführende Vorsitzende Dr. Barbara Deppert-Lippitz

Schatzmeister Dr. Friedbert Schenck

Schriftführer Harald Krueger

Beisitzer Jens Giessen

Beirat

Dr. Arnim Andreae

Clemens Greve

Hans Zimmermann

Erklärung zur Aufgabe der Schellgasse

Jahrelang waren viele Mitglieder wie die Öffentlichkeit der Meinung, dass Haus Schellgasse 8 Eigentum der FREUNDE FRANKFURTS sei. Das war nie der Fall, sie waren nur Mieter des denkmalgeschützten Hauses, dass sie mit Leben erfüllten.

Inzwischen ist es in die Jahre gekommen. Die Restaurierung aus den achtziger Jahre entspricht schon lange nicht mehr dem heutigem Standard der Denkmalpflege. Unzureichender Brandschutz, nicht ausreichende sanitäre Anlagen, fehlende Barrierefreiheit und regelmäßig steigende Kosten lassen die weitere Nutzung durch einen gemeinnützigen Kulturverein nicht mehr zu.

Bis eine andere angemessene Bleibe gefunden worden ist, befindet sich die Geschäftsstelle im Büro der Geschäftsführerin, so wie es bereits auch zur Zeit unseres Gründers Dr. Fried Lübbecke der Fall war. Fast zwanzig Jahre, bis zu seinem Tod im Jahr 1965 führte er den Verein von seinem privaten Domizil in Bad Homburg. Der neue Sitz der Geschäftsführung befindet sich im Bereich der unteren Berger Straße in der Nähe der U-Bahn Haltestelle Merianplatz. Feste Sprechzeiten sind zur Zeit nicht möglich, können aber telefonisch ausgemacht werden.

Unsere regelmäßig veranstalteten Vorträge finden in Kooperation mit der FRANKFURTER BÜRGERSTIFTUNG im barrierefreien Holzhausenschlösschen statt, dass zudem auch über den im Haus Schellgasse fehlenden Brandschutz und eine zeitgemäße sanitäre Ausstattung verfügt. Der Vortragssaal des Holzhausenschlösschens bietet zu allen Veranstaltungen genügend Plätze, und ist mit einem Aufzug bequem erreichbar.

Aktualisierung: 11.05.2017